Aktuelles

Räude - Füchse als Überträger


Hunde können sich leicht anstecken

Immer mehr Füchse sind von Räude befallen und die Zahl nimmt Bundesweit zu. Der Erreger der Räude ist Sarcoptes scabiei, eine Grabmilbe. Sie ist hoch ansteckend und kommt ganzjährig vor. Übertragen werden die Milben durch direkten Kontakt von Tier zu Tier oder indirekt durch mit Milben kontaminierte Hautschuppen oder Haare. Auch andere Haustiere und sogar der Mensch können sich anstecken ( Zoonose!).

Die Räude äußert sich meist in starkem Juckreiz. Typische Stellen sind die Ohrmuscheln, Schnauze und Bauch. Dort bilden sich anfangs Papeln und Bläschen, die durch das ständige Kratzen schnell wund werden und Krusten bilden. Es entwickelt sich Haarausfall, die Haut wird dicker, dunkler und rissiger. Betroffene Hunde leiden sehr, zeigen zunehmende Unruhe bis hin zu Gewichtsverlust und Wesensveränderungen.

Oft ist der direkte Nachweis der Milben schwierig, da sie sich tief in der Haut verstecken können. In vielen Fällen ist ein gutes Ansprechen auf eine entsprechende Therapie der beste Weg, um eine Diagnose zu stellen.

Featured Posts
Archive
Follow Me
  • Grey Facebook Icon

tap Neuerkirch

Dr. Anne-Katrin Staub und

Dr. Ulrich Mühlbauer

Hauptstraße

55471 Neuerkirch